Jeder Mensch ist - schönerweise - individuell und auf seine Art speziell - ob nun auf einem "normalen" Velo oder einem Spezialgefährt!

 

Folgend findest du einige Beispiele für die vielen massgeschneiderte Lösungen aus unserem Hause - ganz nach Wunsch oder Notwendigkeit.

 

Wir können nicht wirklich zaubern. Aber der Reiz dort Lösungen zu finden, wo andere lange abwinken - mit etwas (eigenen) Hirnschmalz gefettet und Kreativität gewürzt - lässt am Ende doch recht interessante (+ schöne + alltagsbrauchbare) Fahrzeuge entstehen...

 

Und das macht die "Seele von Haso" aus ;)


Kettwiesel wird zum Schiebewiesel

hase kettwiesel lenkbar
Haso Schiebewiesel mit Testpilot und Geselle Sandro

Folgender Wunsch wurde uns heran getragen: Ein junger Mann, der zwar treten jedoch nicht steuern kann soll auf gemeinsamen Ausflügen aktiv mit dabei sein. Wenn es mal bergab oder schneller voran geht, soll auch geschaltet und gebremst werden können. Und der Fahrer ist wie gesagt ein junger Mann - kein leichtes Kind mehr. Das Fahrzeug soll dazu faltbar ins Auto passen...

 

Lösung: Wir haben zusammen mit unserem Steger Schlosserkönig auf Basis eines Hase Kettwiesels ein von hinten steuerbares Haso Schiebewiesel gemacht. Quasi eine bequemes Dreiradvelo, wo von hinten der Begleiter lenken, schalten und steuern kann. Also viel mehr als ein passiver Reha-Schiebewagen für Erwachsene! Hier kann der Pilot selbst mittreten - das bringt sicher Spass - für Pilot und Co-Pilot.

Schiebewiesel - Version 1
Schiebewiesel - Version 1
Haso Schiebewiesel - Version 2
Haso Schiebewiesel - Version 2

Video zum Faltvorgang:


Tandem-Cruiser-Yacht

Das Hase Pino Tandem kennt man in der "Velo-Tandem-Szene". Hinten sitzt der Velo-Kapitän auf einem normalen Sattel, vorn der "Motor" Co-Pilot auf einem bequemen Sitz mit Lehne. Aber in diesem Fall wollte der Kapitän auch bequem sitzen!

Und dann wollte der Co-Pilot selbst entscheiden wie schnell er tritt - unabhängig vom Fahrer hinten.

 

Herausgekommen ist eine Art Asphalt-Yacht, mit der beide Fahrer (wenn man erstmal gestartet ist) seelig durch die Landschaft gleiten...

Der Kapitän startet mit den Pedalen unten und kann dann in die "Relax"-Position nach oben wechseln. Der vordere Fahrer hat eine 8-Gang Nabenschaltung für sich allein und kann so selbst wählen ob (überhaupt) und mit welcher Trittfrequenz er dabei ist.

 

(Nachtrag: inzwischen mit Federung vorn, Scheibenbremsen und Motor).


Velotraum mit Spirit

Eines der letzten HP Spirits - wurde für Phillip zum absoluten Wohlfühlvelo geadelt.

 

Total bequem, stylish vor dem Wetter geschützt und mit Maxonmotor auch am Berg Fahrspass pur!

 

Ein feiner Pendlertraum, der wahr wurde...


Veloboot

Was macht ein Velophiler wenn er an ein Wasser kommt? Er muss drumherum fahren.

Ernst nicht - er fährt einfach weiter. Anhänger mit Kanu abgekoppelt, Velo ins Boot, Kette montiert, Gepäck ins Boot und los geht's. Mit Pedalkraft vom komfortablen Velo wird die Schiffschraube angetrieben. So kann er dort weiter pedalieren, wo sonst Schluss ist...

Ein herausforderndes Projekt - erfolgreich umgesetzt dank unserem fähigen Schlosser vor Ort.


Kjartan's Trets Velo

Die Übergabe war schon ein grosses Ereignis.

Kjartan liess sich von den staunenden Nachbarskinder nicht aus der Ruhe bringen.  Nach erfolgreichen Anpassen und einer Proberunde passte Kjartan's neues Trike zum Glück ins Auto. Tag für Tag begleitet es ihn nun - zur Freude der Eltern. Und zu seiner Freude sowieso ;).


Denise kommt in Fahrt

Denise ist seit diesem Sommer mit ihrem Easy Rider in Grüningen und Umgebung unterwegs. Die Übergabe des Velos war die reine Freude auf allen Seiten. Die Handtasche im Korb verstaut, brauste sie schon davon - ca. 3 Sekunden nachdem dieses Foto im Kasten war.

Danke vielmals dafür und gute Fahrt!


Just married!

So schön kann heiraten sein. Auf einem Haso-Tandem sowieso...


Ian mobil

Aus verschiedenen Gründen klappte es bei Ian mit einem normalen Velo nicht mehr. Er fand seine postgelbe Lösung bei uns und saust nun selbstbewusst weiter im Leben ...


Tristan's Trike

Das ist Tristan. Nach einer OP dachte er schon, er könne nie wieder Velo fahren.

Aber seine Eltern gaben nicht auf und fanden zu uns. Nun ist er mit seinem HP Gekko fxs unterwegs und hat sogar einen eigenen Parkplatz vom Schuldirektor erhalten. Wir freuen uns mit ihm und seinen Eltern über ein Stück mehr Lebensfreude, die zurückgewonnene Mobilität und einen kräftigen Pedaltritt in die Selbstständigkeit!

Das Trike wurde extra für Kinder und kleine Menschen entwickelt. Es ist einfach zu bedienen, liegt sicher auf der Strasse und sieht dazu noch sehr lässig aus! Der Sitz ist bequem und man kann die Beinkraft besser umsetzen als auf einem "normalen" Sitzvelo. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitung und der Mitwachskonstruktion (bis 1,80 m Körpergrösse) ist langer Fahrspass garantiert...


Eva unterwegs

Mit dem Easy Rider haben wir schon viele Kunden glücklich gemacht. So auch Eva, die das Leben trotz einer schweren Krankheit wieder gelassen nimmt. Sie treibt viel Sport und ist mit dem Easy Rider mobil und frei. Ein Heinzmann-Classic-Motor hilft ihr, auch steilere Strecken mühelos zu bewältigen.


Horst - in der Welt daheim, in der Schweiz zu Hause

Horst hat sein Velo zwar nicht bei uns gekauft, aber wir kümmern uns gern um seine Reparaturen. Mit seiner Frau durchquert er viele Länder und ist auf gute Qualität angewiesen. Er hat wirkliche Abenteuer erlebt und ist als professioneller Fotograf zu haben.

Als erfahrener Weltreiseradler bietet er organisierte Velotouren für die schönsten Strecken im Inland Schweiz an.

- organisierte Velotouren hier: KLICK!

- eine seiner Touren im Ausland: KLICK!


Ost-Klapprad im neuen Glanz

Aus der Reihe: Was fährt ein Haso-Velomechaniker eigentlich privat?

Projektstatus: noch nicht begonnen (Velo vorhanden, Zeit nicht)

Wer in der DDR aufwachsen "durfte", kennt es: Das Klapprad (Faltvelo) der Staatsmarke "Mifa". Meine erste Begegnung war in einem Ferienlager der Wendezeit, wo es jeden Morgen Rangeleien um das beste Velo gab. Was das Beste Velo ausmachte, wusste keiner so genau.

Es gab hierbei ausgedehnte Touren durch den Thüringer Wald - gepusht durch den Film "BMX-Bande" mutierte jede Wurzel zur Sprungschanze. Die Fahrten endeten zumeist  in einem Naturwaldbad mit riesigen Traktorenschläuchen als Badeinsel. Die Streitereien um diese interessanten Objekte, liessen mit dem Kontakt des frischtemperierten Quellwassers schnellst nach...

 

Ein Kellerfund bescherte mir dieses Exemplar in der Farbe weinrot.

Es ist keine besondere Rarität (es war wohl im Gegensatz zu anderen Modellen selbst in der DDR immer zu haben...), aber es ist ein Klassiker der Kinderheit. Es hat auch keine riesig berühmte Qualität. Und doch hat es Klasse. Für die bescheidenen Ansprüche eines Ossis zumindest ;).

 

Verbunden mit schönen Erinnerungen wird es wieder lebendig. Natürlich nicht, ohne ein paar aktuelle (sinnvolle) technische Raffinessen einzubauen, die das Velo haltbarer und Alltagstauglicher machen.

 

Bei Gelegenheit bekommt es wieder frischen Wind und somit ein neues Veloleben geschenkt...

Weitere externe Infos zum Mifa Klapprad findest du hier: KLICK!


Militärvelo (19)05 - Understatement ganz Schweizer Art

Aus der Reihe: Was fährt ein Haso-Velomechaniker eigentlich privat?

Projektstatus: fertig (Doku folgt)

Symbolbild
Symbolbild

Wohl ein jeder (richtiger) Schweizer kennt es - das Militärvelo 05. Seit 1905 im Dienste der Schweizer Armee gab es bis zum neueren Mod. 1992 nur wenig Änderungen.

 

Es gibt dazu diverse Dokumentationen und Legenden (siehe unten). Seine Einfachheit und Robustheit sind Fakt. Genauso wie sein Gewicht, die im Gebirge wenig brauchbaren Bremsen und die fehlende Schaltung.

 

Das macht es einerseits zum Kultobjekt. Andererseits nutzen es nur die "ganz Harten" für den täglichen Einsatz wegen folgender Nachteile:

- hohes Gewicht

- keine Schaltung

- wenig taugliches Bremsen (Stempelbremse vorn, Rücktritt und teilw. Rollenbremse hinten)

- Ersatzteile sind nur auf dem Gebrauchtteilemarkt vorhanden

- Reparaturen nur für passionierte Mechaniker mit (antiken) Kenntnissen zu machen

- hat spezielle Felgen mit raren Wulstreifen (beschränkte Auswahl an Profilen)

 

Doch auch Vorteile sind da:

- robuste Konstruktion

- klassisches Design

- einmaliges Fahrgefühl: wie "aus einem Guss"

Die Idee, eines dieser Velos so umzubauen, dass es die nächsten Jahrzehnte Fahrfreude bringt, geisterte schon sehr lange in meinem Kopf herum. Ein Velo, an dem ich nichts mehr gross machen muss, dass sich einmalig fährt und dazu noch meinen (nicht ganz einfachen) Ansprüchen an Ästhetik entspricht.

 

UND - als bekennender Liebhaber des Friedens ist es mir immer wieder ein tiefes Bedürfniss, ehemals militärisches und dabei robustes Gerät für friedliche Zwecke langlebig und sinnvoll weiter zu nutzen. Umrüstung statt Abrüstung - Schwerter zu Spaten - Militärvelos zu Pendlerrössern ;).

 

Folgende Ziele sind dabei entstanden:

- klassisches Design soll (weitgehend) erhalten bleiben

- wartungsarm

- längstlebig

- so wertvoll, dass es mit Freude vererbt werden kann

- aktuelle Teile, die sich ohne weiteres ersetzen lassen

- Schwerpunkte Hardware: Schaltung, Bremsen, grosse Reifenauswahl, Licht

- Mindestqualität: so gut es geht (längste Standzeiten, jedoch kein überflüssiger Luxus)

 

Nun, spätestens als mir ein Occassionsmodell des Baujahres 1979 (bester Jahrgang ever) angeboten wurde, ging es los. Obwohl es bei der Übergabe platt war und ein Jahr draussen stand (inkl. Wasser im Rahmen) war es nach kurzem Pumpen fahrfähig.

 

Nach ca. einem Jahr Umbau (ausserhalb der Ladenzeiten) ging es an einem Frühlingstag zur ersten Jungfernfahrt.

 

Fazit:

- technische Erwartungen vollstädig erfüllt

- einfach beschaffbare Teilebestückung fast erfüllt (ausser spezielles Tretlager)

- ein neues Fahrgefühl ist entstanden

- Budget = nur für Liebhaber...

- nächstes Ziel schon im Auge: gleicher Umbau für den Nachfolger - Militärvelo 1992 ...

Das legendäre Wettrennen bei "Wetten dass": Ordonanzesel gegen Rennmaschine...


Militärvelo 93 - Radwechsel im Schweizer Militär

Aus der Reihe: Was fährt ein Haso-Velomechaniker eigentlich privat?

Projektstatus: fertig (Doku folgt)

Symbolbild
Symbolbild

Nach 88 Jahren gab es für die Schweizer Soldaten ein neues Velo. Mit "richtigen" Bremsen und 7 Gängen. Es fand nicht so viele Bewunderer wie sein Vorgänger.

 

Ich selbst finde es aber ein schönes, sehr robustes und wieder spezielles Velo aus den Händen Schweizer Velofabrikation. Swiss design - swiss quality!

Das Projekt erfolgte analog dem obigen Umbau eines Militärvelo 1905.

 

Inzwischen gibt es auch eine Version 1992 mit e-Motor.

 

Dokus folgen (bei Gelegenheit)...

 

 

ACHTUNG - technisch bedingt werden auf Smartphones viele Bilder nicht dargestellt. Für den vollen Inhalt bitte den Computer benutzen.


Danke für Deinen Besuch!